Jens Volle

30.März 2014: Kletter-/Banneraktion von Robin Wood gegen den Abriss mehrerer Fußgänger- und Fahrradbrücken, unter anderem der Holzbrücke über den Neckar, aufgrund von Stuttgart 21.

Mehr Infos und die Pressemitteilung von Robin Wood zur Aktion: http://www.robinwood.de/Newsdetails.13+M5ab6cb643d5.0.html

23. Februar 2014: Demonstration gegen Nazis, die am Jahrestag der Bombardierung Pforzheims im 2.Weltkrieg eine Fackelmahnwache abhalten.

Anmerkung zu den Fotos:

Da die Gefahr besteht, dass Teilnehmer dieser Demonstration von anderen politischen, meist nationalistischen und/oder rechtsextremen, Gruppierungen verfolgt werden und Repressionen seitens des Staates ausgesetzt sind, sind die Gesichter der Demonstranten unkenntlich gemacht worden.

22.Februar 2014: Gemeinsames Entfernen der “Baumkreuze”

"Am Nachmittag des 3. November 2012 war Antonietta F. in den Rosensteinpark aufgebrochen, um, wie sie sagt, "mit meiner Aktion mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und auf die Stadtzerstörung durch das Unsinnsprojekt S 21 hinzuweisen". Bestückt mit einem Eimer Kalkfarbe kennzeichnete die S-21-Gegnerin 63 Bäume mit einem weißen Totenkreuz.(…) Antonietta F. wird "gemeinschädliche Sachbeschädigung" vorgeworfen in Zusammenwirken mit Rüdiger N. und weiteren nicht ermittelten Personen. Das liest sich im schönsten Juristendeutsch im Strafbefehl dann so: "Die Angeklagte versah … im Rosensteinpark im Bereich zwischen dem Schloss Rosenstein, der Wilhelma und der Neckartalstraße mehrere Bäume mittels weißer Farbe … jeweils mit einem Kreuz in der Größe zwischen 30 x 50 cm und 50 x 70 cm und in einer Strichbreite von ungefähr 8 cm … Eine solche Anbringung von Farbe auf die oberste Rindenschicht ist zwar für den Baum nicht schädlich, jedoch wurde dadurch das Erscheinungsbild des Teilbereichs Rosensteinpark, bei dem es sich um eine historische Parkanlage handelt, die der Erholung der Bevölkerung dient, erheblich verändert."" (Quelle: www.kontextwochenzeitung.de/macht-markt/149/wer-zerstoert-die-natur-2005.html)

Eine der Auflagen, die zur Einstellung des Gerichtsverfahrens gegen Antonietta führte, war das Entfernen der weißen Kreuze. Dies wurde in einer gemeinsamen Parkschützeraktion heute nachmittag erledigt. (www.bei-abriss-aufstand.de/2014/02/20/protestaktion-zur-begleitung-der-entkreuzigung-der-baeume-im-rosensteinpark/)

12. Februar 2014: 11. Mahnwache der AnStifter-Initiatife Sant’Anna di Stazzema

"Wir sind empört und schämen uns über den Umgang der Stuttgarter Justiz mit den Kriegsverbrechen von Sant’Anna di Stazzema

Das Bürgerprojekt Die AnStifter und die Initiative 10. Mai wollen sich nicht auf Kritik an der Entscheidung der Stuttgarter Staatsanwaltschaft, das Kriegsverbrechen in Sant’Anna di Stazzema nicht weiter zu verfolgen, beschränken.”

(Quelle und weitere Infos: https://stazzemafahrt.wordpress.com/uber-die-solidaritatsfahrt/)

08. Februar 2014: Solidaritätsdemontration mit Rojava

"Rojava ist das kurdische Gebiet in Nordsyrien. Trotz des in Syrien tobenden Bürgerkrieges ist es der dort ansässigen Bevölkerung gelungen eine Alternative zu der Politik Assads und auch zu den islamistischen Gruppen wie Al Nusra und ISIS zu schaffen. Es wurde ein emanzipatorischer Prozess in Gang gesetzt, in dem alle dort lebenden Menschen, egal welcher Ethnie oder Religion und welchem Geschlecht die selben Rechte haben. Es wird versucht eine Gesellschaft aufzubauen, die grundsätzlich auf die Erfüllung der Bedürfnisse der dort lebenden Menschen ausgerichtet ist."

(Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/105468)

Anmerkung zu den Fotos:

Da die Gefahr besteht, dass Teilnehmer dieser Demonstration von anderen politischen, meist nationalistischen und/oder rechtsextremen, Gruppierungen verfolgt werden und Repressionen seitens des Staates ausgesetzt sind, sind die Gesichter der Demonstranten unkenntlich gemacht worden.

01. Februar 2014: Demonstration gegen die Bildungsplansplanreform 2015 der grün-roten Landesregierung in Baden-Württemberg und Gegenproteste in Stuttgart

31. Dezember 2013: Revolutionäre Silvesterdemonstration in Stuttgart

12.&13.Dezember 2013: Protestaktionen rund um den Transport von Teilen der S21-Tunnelbohrmaschine

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Werke dieser Seite sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.